Kekse im November

Ich bin momentan in sehr festlicher Stimmung. Obwohl ich sagen muss, dass ich noch gar nicht so viele Weihnachtslieder höre und singe, wie sonst. Das war schon mal extremer. Ich bin wohl ein wenig eingerostet. Aber wisst ihr, wer noch viel krasser in Weihnachtsstimmung ist? Meine Großeltern. Das ganze Haus ist bereits geschmückt und es steht sogar ein kleiner Weihnachtsbaum im Flur. Natürlich schon mit Lichterkette in den Ästen. Der Adventskranz hängt und wartet darauf, dass die erste Kerze angezündet wird und kleine Weihnachtsmänner schauen einen aus großen Augen an. Wenn da keine Weihnachtsfreude aufkommt, dann weiß ich auch nicht.

Das war aber noch nicht alles. Das dachtet ihr doch nicht wirklich, oder? Nein, nein… es wurde auch schon gebacken. Und wenn ich backen sage, dann meine ich nicht einfach nur: Ach komm, wir backen jetzt mal ein oder zwei Bleche Kekse. Das wäre ja verrückt. Ist doch viel zu wenig! Wollt ihr raten? Ich darf vermuten, dass ihr es wahrscheinlich nicht erraten werdet. Ihr habt noch ein paar Wörter Zeit. Okay… kleiner Trommelwirbel… zwölf! Zwölf rappelvolle Bleche! Und dann auch noch zwei verschiedene Sorten. Nicht nur eine. Vielleicht sind es am Ende sogar ganze 13 Bleche geworden, wer weiß.

Ich sage euch: Es hat dort so verdammt gut gerochen! Im Keller konnte man es schon riechen und in der Küche und im Wohnzimmer gab es dann die totale Keksduftexplosion. Der Duft, wenn man Kekse backt, ist wirklich unwiderstehlich und erinnert mich immer an Weihnachten. Das hat meine Weihnachtsstimmung auf jeden Fall noch verstärkt. Ich glaube jetzt weiß ich auch, von wem ich diese Weihnachtsvorfreude habe.

Wir haben jetzt auf jeden Fall sehr viele Kekse. Sehr viele. Die reichen wahrscheinlich noch bis ins nächste Jahr hinein. Vor allem, weil ich auch unbedingt noch Kekse backen möchte. Aber keine zwölf Bleche. Das ist dann doch ein wenig zu viel des Guten. Vor allem, weil wir jetzt ja schon so viele Kekse haben. Wenn ich mich von diesem Weihnachtsfieber anstecken lasse, dann ernähren wir uns bald nur noch von Keksen. Dabei ist noch gar nicht Dezember. Irgendwie habe ich jetzt beim Schreiben Hunger gekriegt… ich glaube ich hole mir mal einen Keks… guten Appetit!

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: