Die letzten Vorkehrungen

Ich ziehe den Artikel zum dualen Studium in dieser Woche mal vor. Immerhin nähern sich die Feiertage. Also, was steht an? Ich konnte tatsächlich noch ein paar Vorkehrungen für meine Bachelorarbeit treffen, bevor jetzt die Feiertage beginnen. Ich habe die Erlaubnis, meine Experteninterviews durchzuführen und muss nun nur noch Experten oder Expertinnen finden und mit diesen Termine abmachen.

Jetzt muss ich mich nur auch mit dem Leitfaden für die Interviews beeilen, da ich diesen gerne noch mit meiner Erstprüferin absprechen würde. Mal sehen, wie ich das zeitlich noch realisieren kann. Auch die Datenschutzerklärungen darf ich nicht vergessen. Die müssen auch noch vorbereitet werden. Es hängt wirklich ziemlich viel Kleinkram an so einem Interview dran.

Durch das Forschungsseminar war ich jetzt auch schon gezwungen mich mit meiner Theorie für die Bachelorarbeit auseinanderzusetzen. Das ist natürlich gar nicht schlecht und hilft dann im Nachhinein für den Theorieteil der Bachelorarbeit. Natürlich ist noch nicht alles perfekt, aber ich bin schon recht zufrieden mit meiner Ausbeute. Es sind auf jeden Fall wieder einige Literaturquellen zusammengekommen. Ich bin schon sehr gespannt auf das Feedback meiner Erstprüferin. Dadurch weiß ich dann hoffentlich, wenn die offizielle Bearbeitungszeit für die Bachelorarbeit beginnt, was ich noch ändern muss und wo ich mich noch detaillierter einlesen muss. Dann fühle ich mich vielleicht auch ein wenig sicherer. Ja, und dann brauche ich schon die Experteninterviews, um effektiv weiterarbeiten zu können. Ich hoffe, dass ich zügig Termine vereinbaren kann.

Ich bin ziemlich aufgeregt. Die Bachelorarbeit ist wirklich ziemlich nervenaufreibend. Das wird auf jeden Fall eine sehr prägende Lebenserfahrung für mich werden. Ich hoffe, dass alles funktioniert. Hoffentlich finden sich fünf Experten oder Expertinnen und hoffentlich komme ich mit der Zeit und mit der Seitenbegrenzung zurecht. Von den inhaltlichen Anforderungen mal ganz abgesehen. Ich fange schon wieder an mir Sorgen zu machen, bevor es überhaupt losgeht… oh man…

Zeit sich zu beruhigen. Weihnachten steht vor der Tür. Ich habe bereits viel geschafft und das kommende Trimester gut vorbereitet. Zuversichtlich bleiben. Jetzt nur noch der Endspurt und das Erklimmen der Spitze des Studienberges und dann habe ich es geschafft. Auch, wenn nicht immer alles einfach war – was es ja niemals ist – und ich die einen oder anderen Ängste ausgestanden habe, weiß ich jetzt schon, dass ich diese Studienzeit vermissen werde.

Ich habe viel gelernt, neue Freundschaften geschlossen, viele unglaublich liebenswerte Menschen kennengelernt und bin ein kleines bisschen erwachsener geworden. Was will man mehr?

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: