Neuer Monat, neues Glück

Der Februar hat schon begonnen. Das ist unheimlich. Ich habe eigentlich noch Urlaub, aber in meinem Kopf wirbeln die Gedanken nur so umher. Ich bin ziemlich aufgewühlt. Ich muss mich wirklich zusammenreißen, um meinen Urlaub nicht für die Arbeit an der Bachelorarbeit zu nutzen. Das fällt mir sehr schwer. Es war vielleicht nicht die beste Idee, so früh Urlaub zu nehmen. Zumindest nicht, was die Arbeit an der Bachelorarbeit angeht. Mir bleibt noch mehr als genug Zeit, aber in meinem Kopf denke ich immer wieder: Was, wenn etwas dazwischen kommt? Was, wenn du im Praktikum nicht genügend Zeit hast?

Keine schönen Gedankengänge. Ich versuche die letzten Urlaubstage trotzdem noch zu genießen. Ich bin jetzt schon wieder viel zu nervös. Verdammt, warum bin ich so? Ich muss mir gar nicht so viele Sorgen machen, aber ich kann nicht anders. Ich plane schon wieder Wochen im Voraus. Mache mir Listen, die ich noch abarbeiten will. Ich schätze mal, dass ich erst nach Abgabe der Bachelorarbeit entspannen kann. Vorher wird mich das wohl nicht in Ruhe lassen.

Nächste Woche geht das Praktikum richtig los. Das Gute ist, dass ich auch erst am Ende der Praktikumsphase wieder Urlaub habe und auch meine Freistellung extra auf das Ende des letzten Praktikums gelegt habe. Eine meiner besten Entscheidungen. So komme ich nicht zwischendurch wieder raus, wenn ich Urlaub habe. Ich denke, so kann ich mich gut in die Teams integrieren. Ich kann die ganze Zeit am Ball bleiben und dann sollte das auch passen.

Als Erstes geht es noch eine Woche in ein anderes Team und dann bin ich die restliche Zeit in dem Team, das ich schon vor meinem Urlaub kennenlernen konnte. Das wird spannend. Hoffentlich kann ich dann nebenbei noch ein wenig an meiner Bachelorarbeit feilen. Zwei Transkripte warten noch auf mich und dann geht es an die Ergebnisse und den Methodik Teil. Hoffentlich habe ich genug herausgefunden, um meine Bachelorarbeit damit zu füllen. Noch so ein Thema, über das ich immer nachdenke.

Wir werden sehen, was der Februar so bringt. Durch das Praktikum wird es auf jeden Fall ein spannender Monat werden. Da bin ich mir sicher. Mal sehen, was ich dann nächste Woche so zu erzählen habe…

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: