Die Endphase

Es ist kaum zu glauben, dass wir schon wieder Mitte April haben. Das ist wirklich ein wenig unheimlich. Ich habe meine Bachelorarbeit noch nicht drucken lassen. Ich musste erst noch ein paar Fragen dazu klären. Das war eine ganz interessante Geschichte. Ich würde mir wirklich wünschen, dass es ein einheitliches Dokument gibt, in dem ganz genau beschrieben ist, wie und was abgegeben werden muss. Durch meine Fragen sind mir jetzt nämlich ein paar Dinge klar geworden, die nirgendwo stehen. Das ist ein wenig… ungünstig…

Die Chance, dass jemand da etwas falsch macht, ist ziemlich groß. Ist auch einer der Gründe, warum ich mich noch nicht traue, meine Arbeit drucken zu lassen. Nicht, dass doch noch mal was kommt oder so. Ich hoffe einfach, dass ich jetzt alle wichtigen Informationen herausgefunden habe und dann am Ende alles stimmt, aber das alles macht einen ganz schön nervös. Vielleicht liegt es daran, dass ich im Vergleich zu den anderen recht schnell fertig bin, weil die meisten am Anfang mehr gefaulenzt haben und es wird noch ein Dokument dazu geben, aber das kommt wahrscheinlich genau dann, wenn ich alles gedruckt habe. Das ist doch immer so.

Egal. Ich muss mich jetzt echt zusammenreißen und die Arbeit ausdrucken. Dann kann ich auch abschließen und alles abschicken. Mal sehen, ob ich da jetzt endlich über meinen Schatten springen kann. Vorbereitet ist alles. Es muss nur noch für den Druck eingeschickt werden. In meinem Kopf habe ich schon alles geplant. Jetzt muss ich es nur noch durchziehen und darauf vertrauen, dass ich an alles gedacht habe. Oh man. Aufregend. Wenn ich dann noch so höre, was die anderen alles von ihren Hauptbetreuern*innen gesagt bekommen, dann denke ich manchmal: Gut, dass ich da nicht bin. Irgendwie kocht jeder sein eigenes Süppchen. Jeder hat andere Vorstellungen und andere Vorgaben. Von Einheitlichkeit kann man da echt nicht reden. Jeder möchte gerne etwas anderes. Da werden dann am Ende auf jeden Fall sehr unterschiedliche Bachelorarbeiten bei rauskommen.

Ich bin auch mal gespannt, wie das neue und letzte Trimester dann abläuft. Inzwischen hat man sich ja ganz gut in die Online Lehre eingefunden. Wir werden sehen. Ich versuche jetzt erstmal diese letzte Phase hinter mich zu bringen und die Bachelorarbeit zu drucken und am Besten auch schon abzuschicken. Und dann mal sehen…

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: