Ein wenig Studiums-Talk

In der ersten Woche meines letzten Studientrimesters haben alle immer gesagt: Hauptsache ihr habt die Bachelorarbeit abgegeben. Dann habt ihr schon mal viel geschafft. Ich weiß nicht, wie oft ich das jetzt gehört habe. Ja, es fällt einem eine große Last vom Herzen und man hat einen weiteren Schritt in Richtung Abschluss gemacht, aber wir müssen jetzt nicht so tun, als wäre damit alles erledigt. Denn das ist es nicht. Die Note und das Kolloquium fehlen noch. Es ist noch nichts entschieden. Es kann noch alles passieren. Ich sehe das Ganze momentan noch ziemlich kritisch und will erstmal abwarten, bevor ich anfange zu feiern.

Wisst ihr, ich glaube, es ist am Ende nicht das Schwerste, die Bachelorarbeit zu bestehen. Nein, nein. Zumindest nicht, wenn man abgegeben hat, um das nochmal aufzugreifen. Mein Gefühl sagt mir, dass das reine Bestehen machbar ist. Immerhin haben wir alle viel Schweiß und Tränen investiert. Wir werden schon bestehen. Nein. Schwer ist es, gut zu bestehen. Das Motto ist ja meist: Hauptsache bestanden, aber wenn man so viel Arbeit investiert hat, dann will man auch, dass es gut wird. Ich will das jetzt zumindest. Ich will zufrieden mit der Note sein.

Nächste Woche werden die Arbeiten an die verschiedenen Prüfer*innen verteilt. Dann wird es ernst. Das Schlimme ist, dass jemand aus dem Studi Service gesagt hat, dass sie noch auf ein paar Arbeiten warten. Da kommt sofort wieder meine Angst hoch, dass meine Arbeit vielleicht darunter ist und nicht angekommen ist. Das wird nicht so sein, aber die Angst wurde dadurch definitiv wieder aktiviert. Wenn ich bis Ende nächste Woche nichts höre, dann wird wohl alles vorhanden sein. Diese Ungewissheit ist wirklich furchtbar…

Die ersten Prüfer*innen planen auch schon die Termine für die Kolloquien. Das geht jetzt doch schneller als gedacht, auch wenn ich jetzt noch nicht dazugehöre. Jetzt geht irgendwie alles zack auf zack. Der Stundenplan wird voller und die ersten Prüfungen nähern sich. Ich bin auf jeden Fall wieder gut im Studien Geschehen drin…

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: