Der Young Storyteller Award

Ich habe letztens eine sehr interessante Entdeckung gemacht. Manchmal ist es doch gut, wenn man auf Social Media aktiv ist und ein paar Leuten folgt. In diesem Fall geht es um Thalia. Ich folge der Buchhandlung auf Instagram und es hat sich herausgestellt, dass das eine sehr gute Entscheidung war. Sie haben nämlich letztens etwas über den Young Storyteller Award gepostet. Über den habe ich vorher noch nie etwas gehört.

Das ist ne Kooperation von Thalia, ORFIII und auch Story one. Einer sehr coolen Seite für Autoren*innen, die ich vorher auch noch nicht kannte. Ausgelegt auf recht kurze Geschichten. Für diesen Award soll man einzelne oder zusammenhängende Kapitel schreiben und als Buch veröffentlichen. Insgesamt sollen es zwischen 12-17 Kapitel sein. Die Veröffentlichung ist dabei kostenlos. Richtig krass. Egal, ob man gewinnt oder nicht, man hat sein eigenes Buch. Das ist schon mal ne schöne Sache. Gemein ist, dass Poesie und Fantasy nicht erlaubt sind. Ich muss meine zwei Lieblinge also in der Werkzeugkiste lassen. Aber davon lasse ich mich nicht aufhalten!

Ich habe mich entschieden, meine Kurzgeschichte „Wenn die Geister rufen“ einzureichen. Ich musste sie ein wenig anpassen, sie ist also etwas anders als die Version, die ich hier veröffentliche. Ich glaube, damit könnte ich eine Chance haben. Ich sage euch, ich bin Feuer und Flamme. Ich will einen der ersten drei Plätze machen. Die Preise sind richtig gut. Das wäre ja so cool. Falls ihr euch auch dafür interessiert und unter 35 Jahre alt seid, dann könnt ihr auch mitmachen. Es läuft noch bis zum 15.08.21. Dann muss das Buch fertig und eingereicht sein. Ich verlinke euch hier mal sie Seite von Story one. Da könnt ihr alles nochmal genauer nachlesen.

Ich kann die Seite auch so zum Schreiben empfehlen, um Geschichten zu veröffentlichen und neue Leser*innen zu gewinnen und sich inspirieren zu lassen. Das einzige, was mich stört, ist, dass man nur 2500 Zeichen pro Kapitel hat. Ich muss mich wirklich zusammenzureißen, um das einzuhalten. Jedenfalls wird es deshalb bald wieder ein neues Buch geben. Ich freue mich schon sehr darauf und schreibe ganz fleißig weiter. Vielleicht steht das Buch dann bald bei Thalia. Das wär was…

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: