Noch zwei Monate

Es ist schwer zu glauben, dass der Juli bereits begonnen hat. Von meinem Gefühl her, ist es eher Mai und das letzte Trimester hat gerade erst begonnen. Dabei neigt es sich bereits dem Ende zu. Noch einen Monat alles geben und dann kommt nur noch der Rest. Unheimlich. Es macht mich enorm nervös, wenn ich darüber nachdenke, dass damit auch der September und der Start in den Beruf näher rücken. Ich versuche das noch zu verdrängen. Das wird allerdings zunehmend schwerer.

Reden wir jetzt lieber über die Gegenwart. Zwei weitere Prüfungsleistungen sind abgegeben. Das ist doch schon mal was! Damit waren es nur noch vier plus Kolloquium. Das Fortschreiten der Zeit macht sich auch bei den Prüfungen bemerkbar. Ich komme inzwischen schon öfters zeitlich durcheinander, weil ich den Überblick verliere, was schon war und was noch kommt. Wann sollte ich anfangen zu lernen? So lange ist es gar nicht mehr, bis die Klausur geschrieben wird. Und das Kolloquium ist auch bald. Die Zeit macht mich fertig. Wenn ich eine Fähigkeit in diesem Studium wirklich gebraucht und ausgebaut habe, dann ist das mein Selbst- und Zeitmanagement.

Das liegt allerdings auch an dem Online Format. Da ist man nochmal deutlich stärker gefordert. Eine letzte Videoprüfung wartet auch noch auf mich. Auf die habe ich echt keine Lust. Diesmal ist es ein Zehn Minuten Video von einem Rollenspiel. Wir sollen eine Beratungssituation mit Arbeitgeber*innen nachspielen. Vor Ort macht das ja Sinn und man sitzt sich gegenüber und kann das machen, aber online? Echt jetzt? Zum Glück habe ich eine tolle Kommilitonin, die das mit mir macht, aber die Prüfung nervt mich trotzdem.

Das dürfte auch das Nervigste sein, was jetzt noch auf mich wartet. Der Rest ist eher Fleißarbeit und Durchbeißen. Viel lernen und Wissen der vergangenen Wochen aufsaugen. Immerhin wird der Stundenplan jetzt immer entspannter. Das ist wirklich angenehm und man hat auch genug Zeit, um den ganzen Stoff zu wiederholen und zu lernen. Das beruhigt mich. Die ganzen Prüfungen sind zwar echt nah aneinander und der Gedanke daran löst Stress aus, aber das wird schon. Das wird schon. Wann sind Prüfungen mal nicht nah aneinander? Ich bin das ja schon gewohnt, also werde ich das auch hinkriegen. Dann gehen wir mal in den Endspurt!

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: