Das Kolloquium

Jetzt, wo ich weiß wie so ein Kolloquium abläuft und was es eigentlich ist, würde ich ein paar Dinge anders machen. Das gilt allerdings auch für die Bachelorarbeit. Wenn man so etwas noch nie gemacht hat, dann muss man sich ja auch erstmal eingewöhnen und das Ganze kennenlernen. An sich sollen einen ja die wissenschaftlichen Hausarbeiten schon darauf vorbereiten, aber aus meiner Sicht, ist die Bachelorarbeit nochmal ein ganz anderes Kaliber und nicht so wirklich vergleichbar mit den anderen Prüfungen. Ist ja auch die große Endherausforderung des Studiums.

Hättet ihr mich gefragt, hätte ich gesagt, dass das Kolloquium ziemlich gut gelaufen ist. Ich war allerdings total im Prüfungsmodus und es hätte eher eine Diskussion mit meinen Profs sein sollen. Was ja an sich entspannter ist. Ich bin aber davon ausgegangen, dass ich auf jede Frage eine Antwort wissen muss und es schlecht rüber kommt, wenn ich nichts sage. Diese Annahme war falsch. Jetzt weiß ich es besser. Das war aber natürlich nicht die einzige Annahme meinerseits, die falsch war. Ich hatte einige Denkfehler, was das Kolloquium angeht. Falls ich in meinem Leben irgendwann nochmal ein Kolloquium bestreiten sollte und ich das bis dahin nicht alles vergessen haben, kann ich da noch ordentlich was rausholen.

Ich bin auf jeden Fall sehr froh darüber, dass ich meinen Zweitprüfer hatte, da er mich besser eingeschätzt hat und ich so tatsächlich noch eine Verbesserung meiner Note erreichen konnte. Von daher lief alles noch ganz gut, aber allein durch das Kolloquium, so wie ich es vorbereitet und verstanden hatte, hätte ich diese Verbesserung nicht erreichen können. Naja, ist ja auch egal. Immerhin habe ich das jetzt alles hinter mir.

Mir sind wirklich spürbar mehrere Steine von Herzen gefallen. Ich habe mich nach dem Kolloquium ganz leicht gefühlt. Da habe ich dann auch gemerkt, wie sehr es mich belastet hat. Ich bin froh, dass es vorbei ist. Jetzt ist alles gleich viel entspannter und ich kann mich in Ruhe der letzten Prüfung widmen.

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

2 Kommentare zu „Das Kolloquium

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: