Auf der Suche

Gedicht: Auf der Suche, gelesen von Lisa Koscielniak

Ich suche etwas.
Jeden Tag,
Unaufhörlich.
Etwas, das zu mir passt,
Etwas, zu dem ich passe.
Täglich, stündlich, sekündlich.
Manchmal ist es eine ganz schöne Last,
Wenn es sich einfach nicht finden lässt,
Wenn man denkt, dass einen das Glück verlässt.
Doch wer hat gesagt, die Suche wäre leicht?
Wer hat gesagt, das die Suche einem Spiel gleicht?
Es ist schwer,
Für manche länger, für manche kürzer,
Doch je länger man sich fragt ‚was‘ oder ‚wer‘,
Desto wahrscheinlicher wird das Finden.
Also lasst die Hoffnung nicht schwinden,
Denn es sind doch so viele noch auf der Suche.
Versuchen wir es weiter,
Jeden Tag,
Unaufhörlich,
Bis wir irgendwann stolz sagen,
Dass wir ihn/sie/es gefunden haben.

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: