Vom Suchen und Weiterkommen

Ich mache Fortschritte. Ich denke zwar, dass es noch ziemlich lange dauern wird, bis ich eine gewisse Sicherheit in meinem Handeln habe, aber ich komme dem näher. Es gibt so unglaublich viel zu wissen. Jedes Gespräch, jede Situation ist einzigartig. Es ist manchmal ein wenig überwältigend und ich frage mich, ob ich jemals einen ganz guten Überblick über alles erlangen kann. Oder zumindest schnell weiß, wo ich nachgucken kann. Das ist ja auch immer spannend.

Wenn man weiß, wo man nachgucken muss, kommt man auch schnell weiter. Wenn man das weiß. Es ist immer ein kleines Abenteuer. Aber meist steht das, was man sucht, tatsächlich irgendwo in irgendeinem Dokument. Das ist eine der Lektionen, die ich bereits verinnerlicht habe. Ich werde auch langsam besser im Suchen. Deshalb schreibe ich wohl auch heute darüber. Es ist ein Thema, das irgendwie immer aktuell ist. Wo finde ich was. Denn suchen, tut man immer irgendwas.

Irgendwas ist immer. Irgendwas, das man nicht weiß. Irgendwas besonderes. Macht alles natürlich auch sehr viel spannender. Es wird wirklich niemals langweilig. Auch nach einigen Jahren nicht, das weiß ich schon von den Kollegen*innen. Man lernt eben nie aus…

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: