Gefühle

November. Zwei Monate sind vergangen. Es kommt mir so vor, als hätte ich gerade erst geschrieben, dass der erste Monat vergangen ist und das habe ich schon kaum geglaubt. Das hat sich auch immer noch nicht geändert. Nicht im geringsten. Das Gefühl bleibt. Die Zeit rennt. Es ist viel passiert. Gerade deshalb ist die Zeit wahrscheinlich so schnell vergangen. Wie spannend das doch alles ist.

Trotz all der Zeit, hatte ich es erst einmal, dass mich etwas wirklich besorgt hat. Ein oder zwei Mal hat mich zwar auch etwas beschäftigt, aber das zählt noch nicht richtig. Das war nicht im geringsten so, wie dieses eine Mal. Ich habe mich richtig reingehängt und tue das auch immer noch. Es ist noch nicht vorbei. Ich habe mich schon gefragt, mit welchem Gefühl ich zuerst konfrontiert werde. Es war nicht Wut, womit ich eigentlich gerechnet hatte. Es war Verzweiflung. In gewisser Weise vielleicht sogar noch schlimmer. Das werde ich sehen, wenn ich auch mal dem anderen Gefühl gegenüberstehe. Wenn ich jemanden weinen sehe, dann muss ich aufpassen, dass ich nicht gleich mitweine. Das habe ich aber gut hingekriegt. Allerdings solche Gespräche sind wirklich intensiv. Da muss man wirklich aufpassen, dass man die Sorgen und Gedanken nicht mit nach Hause nimmt…

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: