Februar

gold and white analog watch

Ey Leute, ich weiß, ihr könnt es wahrscheinlich nicht mehr hören, aber wie zu Hölle, kann es schon Februar sein? Meine Güte, das ist doch nicht wahr. Ich hatte in den letzten Wochen tatsächlich mal ein paar Termine, wodurch die Zeit dann noch schneller vergangen ist. Ich habe auch viel geschafft, aber naja… wenn man beschäftigt oder in guter Gesellschaft ist, dann schleicht sich die Zeit noch schneller an einem vorbei.

Der Januar allein war schon wieder so ereignisreich, dass ich mich frage, was der Februar noch alles drauflegen wird. Die Planungen für meine Wohnung laufen gut, ich habe ein kleines Problem für mein Manuskript gelöst und habe momentan tatsächlich ein überraschend positives Gefühl. Ich bin sehr froh darüber. Am Anfang war ich mir nicht sicher, ob dieses Gefühl, was ich schon in den vorherigen Beiträgen beschrieben habe, anhalten wird. Es hält an und ich hoffe, dass es noch lange anhalten wird.

Ich habe das Gefühl, dass ich auf einem ganz guten Weg bin. Deshalb möchte ich diesen Weg jetzt unbedingt weitergehen und sehen, was er noch für mich bereithält. Ich wachse gerade an meinen Aufgaben. Bekomme viele Möglichkeiten, mich wieder weiterzuentwickeln. Das ist ziemlich cool. Es stehen so viele Veränderungen an, ich muss schon wieder so oft aus meiner Komfortzone heraus. Das ist gut. Das tut mir gut. Deshalb werde ich diesen Weg auch noch eine Weile weitergehen. Bestärkt und mit Hoffnung im Herzen…

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

2 Kommentare zu „Februar

  1. Aus Deinen Zeilen spricht unglaublich viel Zuversicht, obgleich sich in Deinem Leben gerade so viel tut, ändert bzw. noch zur Veränderung ansteht. Das imponiert mir sehr. Und so eine Grundeinstellung zu haben, ist hilfreich. Ich wünsche Dir sehr, dass Du sie Dir bewahren kannst.

    Viele liebe Grüße, Lisa! 🙂

    (Das mit dem Kommentieren über den normalen Weg klappt nach wie vor nicht. Ich habe bemerkt, dass Deine Seite bei mir extrem lange lädt und zunächst die Fotos nicht oder erst ganz spät erscheinen. Lade ich sie ein zweites Mal kommen sie ein klein bisschen schneller. Aber in das Kommentarfeld kann ich dennoch nichts eingeben, das reagiert gar nicht. – Ich will Dich aber nicht nerven – ich werde Deine Einträge trotzdem auf Deiner Blogseite lesen – im Reader werden sie ja nicht vollständig angezeigt – und dann im Reader kommentieren.)

Kommentar verfassen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: