Ein Abschluss nähert sich

ball point pen on opened notebook

Ich bin kurz davor die Hauptarbeiten an meinem Buch abzuschließen. Es fehlt nur noch der letzte Feinschliff, die letzten Kontrollen meinerseits. Naja und dann noch das Probelesen und der ganze andere Rest, aber den lassen wir jetzt mal beiseite. Das sind dann die nächsten Schritte. Allerdings habe ich, seitdem ich zielstrebig auf die Ziellinie zuschreite, irgendwie einen kleinen Durchhänger und kämpfe ein wenig mit mir selbst. Vielleicht, weil die Reihe danach beendet ist. So ganz loslassen, kann ich wohl doch nicht.

Es ist ja auch mein erstes Projekt gewesen. Ich freue mich zwar schon sehr darauf, etwas neues auszuprobieren und neue Geschichten zu schreiben, aber diese Reihe ist schon etwas Besonderes für mich. Die Arbeit an den Büchern hat mich in vielen schwierigen und wichtigen Phasen meines Lebens begleitet. Es war immer irgendwas los. Das hat sich bis heute nicht geändert und gehört für mich schon fast zu der Reihe dazu.

Ich verbinde viele Erinnerungen mit diesen Werken. Dennoch will ich mir nicht zu viel Zeit lassen. Dann schaffe ich es vielleicht doch noch, ganz knapp, meinen Abstand von zwei Jahren bei Buchveröffentlichungen einzuhalten. Mal sehen…

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: