Avessia Update

pink green and yellow ribbon illustration

Es gibt wieder ein Buch Update. Die Arbeiten am dritten und letzten Teil der Avessia Reihe sind abgeschlossen und ich konnte inzwischen das Belegexemplar in meinen Händen halten. Es ist gut geworden. Ich bin zufrieden. All meine anfänglichen Sorgen waren zum Glück umsonst. Die erste Prognose der Seitenanzahl hatte mich sehr nervös gemacht, aber mit den jetzigen 211 Seiten kann ich leben. Das kommt eben davon, wenn man nicht richtig formatiert und zwar um die 235 Seiten schreibt, aber dann am Ende auf weniger kommt.

Ich habe viel über die Seitenanzahl nachgedacht. Sehr viel. Eigentlich hatte ich gehofft, dass es mehr Seiten werden, aber schon beim Schreiben hatte ich gemerkt, dass sich die Geschichte anders entwickelt. Ich bin weder ein Freund vom Kürzen, noch vom Strecken von Texten. Deshalb habe ich sie dann ja auch so gelassen, wie sie war. So ist der Inhalt eben von der Hand geflossen und hat das fertige Buch ergeben. Ein letztes Finale der Trilogie.

Fühlt sich merkwürdig an, die drei Bücher nebeneinander stehen zu sehen. Wenn ich so auf sie blicke, durchströmt mich ein Gefühl von Stolz. Wer hätte das gedacht. Die Avessia Trilogie steht vor mir und ist beendet. Oh man. Mit 14 Jahren angefangen und mit 23 Jahren beendet. Wow. In dieser Zeit ist so viel passiert. Mit mir und natürlich auch mit meinen Helden. Jetzt heißt es neue Wege gehen oder vielleicht besser: Den Weg weitergehen. Auf der einen Seite natürlich mit meinem fertigen Manuskript, mit dem ich mich gerade bewerbe, aber auf der anderen Seite natürlich auch mit meinem neuen Projekt.
Wenn das Buch veröffentlicht ist, werde ich dazu auf jeden Fall auch nochmal einen Artikel schreiben. Das dürfte eigentlich nicht mehr lang dauern 🙂

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner
%d Bloggern gefällt das: