Vom Suchen und Weiterkommen

Ich mache Fortschritte. Ich denke zwar, dass es noch ziemlich lange dauern wird, bis ich eine gewisse Sicherheit in meinem Handeln habe, aber ich komme dem näher. Es gibt so unglaublich viel zu wissen. Jedes Gespräch, jede Situation ist einzigartig. Es ist manchmal ein wenig überwältigend und ich frage mich, ob ich jemals einen ganz„Vom Suchen und Weiterkommen“ weiterlesen

Beitrag der Woche #40

Nach den Gruselgedichten von letzter Woche wird der vierzigste Beitrag der Woche wieder ein Gedicht für die Seele. Ein paar sommerlich, leichte Worte, während der dunklen Tage voller Regen. Kommt für einen kurzen Moment mit mir in einen warmen Sommertag und genießt die Worte, die es wahrlich verdient haben, als vierzigster Beitrag der Woche ernannt„Beitrag der Woche #40“ weiterlesen

Wenn die Geister schweigen

Kapitel 7 – Geheimnisse „Das ist schon lange her. Marienne war damals von Neid und Gier zerfressen. Die weiße Magie konnte ihre Wünsche nicht erfüllen. Meine Lehren gingen ihr nicht weit genug. Deshalb hat sie sich immer mehr mit den Künsten der schwarzen Magie beschäftigt. Verbotene Bücher entwendet und studiert. Sie verlor sich ganz in„Wenn die Geister schweigen“ weiterlesen

Glimmende Hoffnung

Heute gibt es wieder ein kleines Spontangedicht, da mir das Thema Hoffnung durch den Kopf gegangen ist. Hoffnung symbolisiert durch Feuer, Flammen oder lodernde Glut. Ein Brennen in unserem Inneren, das mal stärker und mal schwächer ist… In meinem Herzen glimmt Hoffnung,Eine Flamme, die niemals vergeht,Auch, wenn mal ein Sturm durch die Seele weht,Glimmen zu„Glimmende Hoffnung“ weiterlesen

Die Zeit der Geister

Und weil ich immer noch nicht genug von gruseligen Dingen habe, hier noch ein neues unheimliches Gedicht… Ein kalter Luftzug,Heulen in der Nacht.Du brauchst jetzt all deinen Mut,Wenn es hallend in der Ferne lacht.Wenn sie wieder Seelen quälen,Flackernd durch die Straßen schwebenUnd dir die ruhigen Nächte stehlen.Zu dieser Zeit solltest du nicht nach draußen gehen,Lass„Die Zeit der Geister“ weiterlesen

Introvertiertheit

Ich gehöre zu der introvertierten Sorte Mensch. Obwohl es da ja auch noch einige Abstufungen gibt. Ich bin schüchtern und brauche immer eine Weile, um aufzutauen. Ich meide, wenn möglich große Menschenmengen und bin gerne für mich. Die Zeit, die ich brauche, um mich zu öffnen, ist je nach Person, die mir gegenübersteht, mal länger„Introvertiertheit“ weiterlesen

Beitrag der Woche #39

Ein gruseliger neununddreißigster Beitrag der Woche kommt hereingeschwebt. Nochmal eine kleine Wiederholung von einem Gedicht aus 2020, weil es so gut in den Oktober passt. In die Zeit der Spukgeschichten und Monster… Kategorie: GedichteTitel: Wesen der NachtVeröffentlichungsdatum: 20.11.2020 Eine kühle Nacht,Der Vollmond scheintUnd verbreitet sein bleiches Licht,Passend, wie für eine solche Nacht gemacht.Ich habe nun„Beitrag der Woche #39“ weiterlesen

Wenn die Geister schweigen

Kapitel 6 – Das Buch der Magie Flo kam zu mir und las den Titel laut vor: „Das Buch der Magie.“ „Das hört sich doch vielversprechend an, meinst du nicht?“, fragte ich siegessicher. „In der Tat. Ich wusste doch, dass wir hier fündig werden. Schauen wir es uns mal genauer an“, sagte er, zog das„Wenn die Geister schweigen“ weiterlesen

Ein neuer Schritt

Ich habe eine Entscheidung getroffen. Eine wichtige, für die ich mir auch viel Zeit genommen habe. Für manche ist diese Entscheidung wahrscheinlich ziemlich einfach und sowieso selbstverständlich, aber ich fand sie schwer. Die erste eigene Wohnung ist immer spannend. Und darum ging es. Die Idee einer eigenen Wohnung. Also erstmal suchen, was es so für„Ein neuer Schritt“ weiterlesen

Eine Linie

Ich irre durch die Welt,Mit einem Ziel, doch ohne festen Weg,Denn den Weg bestimme ich.Anhand einer Linie, die mich in der Bahn hält,Anhand dessen, was wichtig ist für mich.Sie zieht sich durch mein ganzes Leben,Begleitet jeden Schritt.Ist unsichtbar, einfach nicht zu sehenUnd kommt trotzdem immer mit.So ganz irre ich also doch nicht umher,Mit meinem Ziel,„Eine Linie“ weiterlesen