Mein Tag

Ich spüre,Heute ist etwas anders.Ich fühle,Heute ist besonders.Ich kann die Sonne zwischen Wolken sehen,Kann lächelnd im Regen stehenUnd ohne zu stolpern weitergehen.Kann mich im Spiegel ansehen,Mein inneres Selbst verstehenUnd die Zeit zu Jahrzehnten ausdehnen.Alles ist so leicht,Verliert die Schwere der Vergangenheit,Als ob heute alles Böse weichtUnd nur Glückseligkeit übrigbleibt.Heute ist alles kunterbunt,Die leise flüsternde Sorge„Mein Tag“ weiterlesen

Mut

Mut.Es ist so schwer, ihn zu bewahren,Wenn Herausforderungen nahenUnd inmitten einer GefühlsflutAuf mich niederschlagen.Wenn ich mir plötzlichNicht mehr sicher bin,Obwohl es doch klar ist, so an sichUnd ich weiß, es hat alles einen Sinn.Einem inneren Gefühl folgend,An sich selbst und sein Herz glaubend.Mut.Egal, wie schwer es auch ist,Es ist wichtig, dass man es versucht.Wenn man„Mut“ weiterlesen

Zuhören

Beschwingt schreite ich voran,Mit luftig, leichtem Schritt,Denn ich weiß, dass ich das kannUnd nehme euren Glauben an mich mit.Mit solch einem gestärkten Ich,Fällt alles etwas einfacher,Ist man häufiger glücklich.Egal ist das ‚Früher‘,Wichtig ist das Jetzt,Dass man es genießt und nicht hetztUnd weiter seine Träume verfolgt,Hindernisse beseitigt,Auf sein Herz hört,Auf das eigene Empfinden,Aufhört sich so stark„Zuhören“ weiterlesen

Mein Herz

Mein Herz lacht,Ist warm, voller FreudeUnd vollends erwacht.Ihr seid meine tragende Säule,Die Stütze meiner Seele,Das, was ich immer wieder wähleUnd mich immer wieder drüber freue.Wenn wir gemeinsam sind:Gemeinsam da.Wenn die Zeit so schnell verrinnt,Dass man denkt, dass es erst ne Stunde war.Dabei war es ein ganzer Abend,Tanzend, singend, lachend,Stundenlang,Ohne Langweile.Der Abend nimmt ganz automatisch seinen„Mein Herz“ weiterlesen

Lasst uns feiern

Ich habe auch dieses Jahr wieder einen Beitrag für die Weihnachtsbeilage unserer lokalen Zeitung geschrieben. Den möchte ich auch euch nicht vorenthalten, deshalb veröffentliche ich ihn auch nochmal hier: Lichter glühen golden,Die Nacht ist voll verheißungsvoller Stille.Weg sind alle SorgenUnd niemand verschwendet noch Gedanken an den nächsten Morgen.Jetzt zählt nur das Heute,Jetzt zählt nur das„Lasst uns feiern“ weiterlesen

Stundenglas

Und für einen Moment,Scheint die Welt still zu stehen,Während Flocken sanft durch die Lüfte wehenUnd knackendes Feuer im Kamin brennt.Wie in einem Stundenglas,Fällt Schnee und kein Sand,Herunter hinter der Fensterwand.Gerade erst umgedreht,Sodass das Spektakel noch lange kein Ende fandUnd munter weiter weht,Bis es schließlich zum Ende kommtUnd Flocken nur noch vereinzelt fliegen.Wir müssten einen erneuten„Stundenglas“ weiterlesen

Gedankengefecht

Mein Blick richtet sich gen Horizont,Träumend vom ‚dahinter‘,Träumend vom ‚darunter‘,Was kommt nach dieser Wolkenfront?Gedanken malen Bilder,Bunt und ohne Grenzen,Hier muss ich keine Grenzen setzen,Hier sind meine Gedanken wilder.Frei und fliegend,Froh und fließend,Links und rechts,Oben und unten,Jede Idee Teil eines Gedankengefechts,Einer sich bildenden Struktur,Tief versunkenIn mir selbst,Meiner reinsten, eigenen Natur,Mit jedem Gedanken als brennenden Funken. ©„Gedankengefecht“ weiterlesen

Drahtseilakt

Ein Fuß vor den anderen,Vorsichtig, ganz langsam,Balanciere ich auf meinem Seil,Muss mich konzentrieren,Denn auf diesem Seil, da gehe ich einsam.Passe ich nicht auf,Bleibe ich nicht heilUnd er stoppt plötzlich, mein schwankender Lauf.Mein persönlicher Drahtseilakt,Meine eigene Herausforderung,Mit der richtige Vorbereitung,Mut und einem gewissen Maß an Zuversicht,Das wäre doch gelacht,Ist das Ziel schon bald in Sicht. ©„Drahtseilakt“ weiterlesen

An die Herbstsonne

Die Herbstsonne ist anders,Ganz anders als alle anderen Sonnen.Ihr Leuchten hat gerade erst begonnen,Da verblasst es schon wieder,Mit einem Fade-Out verträumter Lieder.Sie scheint zwar nur kurz,Doch voller Kraft,Kraft, die einem Hoffnung machtUnd Wärme, die das Herz erfreut,Ein Anblick, den man nicht bereut.Und dann noch diese Farbe,Dieses satte Gold,Prächtig und stark.Wie sehr ich diesen Anblick mag,In„An die Herbstsonne“ weiterlesen

Wie der Wind

Zeit verweht wie Wind,Streicht sanft an dir vorüber.Du bist ja noch ein Kind,Aber bald schon drückt sie dich nach vorn,Dann wär dir das Vergangene lieber.Dann fühlst du dich vielleicht verloren,Zwischen Winden, die dich hin und herdrücken,Deine Gedanken auseinanderpflückenUnd dich ins Chaos zu stürzen versuchen.Sie versuchen es, doch Suchen ist das Stichwort:Wind weht doch immer anders„Wie der Wind“ weiterlesen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner