Hier und Jetzt

Welch Glück es ist,Dass du da bist.Jetzt,Bei mir.Wenn die Zeit nicht mehr weghetzt,Verlangsamt ist.Hier,Wie habe ich das vermisst.Ein einziger Moment,Der sich zur Ewigkeit ausdehnt.Das ist wohl das, was man Liebe nennt,Wenn man sich nach einer anderen Person sehnt.An nichts anderes mehr denken kann,Fast schon wie im Wahn.Alles andere ist unwichtig,Doch das Hier und Jetzt ist„Hier und Jetzt“ weiterlesen

Der Klang der Liebe

Ihr seid wie Musik,Sanfte Klänge,Die gemeinsam ein Stück ergeben,Durch das ich immer höher flieg.Man kann es nicht sehen,Dieses Stück und seine Noten,Denn es gehört nur uns,Begleitet uns, wenn wir weitergehen.Wird immer erweitert,Jeder bringt etwas Neues dazu,Sodass es immer anders ist,Ein Stück, das man niemals mehr vergisst.Auch Vergangenes klingt dabei mit,Ruft Erinnerungen wach.Verbunden mit den neuen„Der Klang der Liebe“ weiterlesen

Beitrag der Woche #23

Und nun der dreiundzwanzigste Beitrag der Woche. Ein Gedicht aus 2020: Tanzen wir, springen wir wild herum und lassen einmal alles raus… Kategorie: GedichteTitel: TanzenVeröffentlichungsdatum: 16.12.2020 Manchmal, da möchte ich tanzen,Ganz wild und frei,Ob mich jemand sieht ist einerlei.Einfach herumspringen zu lauter Musik,Dabei Lächeln, sodass schlechte Laune gleich verfliegtUnd abfeiern. Loslassen.Gedanklich die Arbeit verlassenUnd alles,„Beitrag der Woche #23“ weiterlesen

Ich friere

Das nun folgende Gedicht ist angelehnt an den Song: ‚Ich Frier Für Dich‘ von Coreen Club. Ich habe den Song in letzter Zeit oft gehört und habe mir meine eigenen Gedanken zu dem Thema gemacht. Schaut auf jeden Fall auf der Homepage von Coreen Club vorbei und hört euch den Song auf Spotify oder anderen„Ich friere“ weiterlesen