Neugeboren

Langsam öffne und schließe ich meine Augen,Drehe die Musik ganz laut,Lasse meine Seele der Musik folgen,All die Töne sind mir so vertraut.Ich sehe Regen gegen Fensterscheiben prallen,Wolken verdunkeln meine Sicht,Doch stören tut mich das gerade nicht,Ich lasse mich einfach fallen.Augen bleiben geschlossen,Mein Körper von Harmonien durchflossen,Fange ich an zu schweben,Spüre das Leben,Jede einzelne Note ist„Neugeboren“ weiterlesen

Erneutes Ankommen

Ich bin wieder voll in der Arbeit angekommen. Der Urlaub ist bereits in weite Ferne gerückt und der Blick ist auf die kommenden Tage gerichtet. Die Rückstände sind abgearbeitet und das Alltagsgeschäft läuft wieder. Darüber bin ich aber auch ganz froh. Irgendwie ist es doch immer wieder ein kleiner Neuanfang, wenn man aus einer längeren„Erneutes Ankommen“ weiterlesen

Erwachen

Tage werden heller,Langsam wird es wärmer.Der Morgen kommt viel schnellerUnd man merkt es bereits selber:Das hier ist ein Neuanfang.Die Welt erwacht in neuem Kleid,Eine bunte Pracht ist weit und breitUnd es ertönt ein Klang,Von singenden Vögeln und VorfreudeAuf das, was da auf uns zu kommt.Ich kann es kaum erwarten,Endlos mit den LiebstenDen Sonnenuntergang im GartenUnd„Erwachen“ weiterlesen

Durchatmen

Ich ermahne mich immer wieder, mich nicht zu sehr unter Druck zu setzen. Die Auswirkungen davon, wenn ich mir zu viele Gedanken mache, spüre ich dann sofort im Körper. Es funktioniert bisher erstaunlich gut. So gut hat es bisher noch nie geklappt, ruhig zu bleiben und die Dinge auf sich zukommen zu lassen. Das ist„Durchatmen“ weiterlesen

Erste Schritte

Ein neues Kapitel öffnet sich: Die Berufswelt. Zeit dieses Buch aufzuschlagen und es mit meinen Worten zu füllen. Die ersten Arbeitstage sind vergangen und so langsam komme ich an. Auch die Erkenntnis, dass ich jetzt Teil dieser Berufswelt bin, setzt ein. Aber nur schrittweise. Ich brauche noch etwas, um es voll und ganz zu realisieren.„Erste Schritte“ weiterlesen

Abschluss

Jetzt ist es wohl an der Zeit diese Kategorie abzuschließen und eine neue zu beginnen. Das macht mich ein wenig wehmütig. Trotz all der Prüfungen und Sorgen hat das duale Studium mir Spaß gemacht. Ich bereue meine Entscheidung nicht. Überhaut nicht. Ich bin sehr zufrieden. Ich habe aus allen Bereichen was mitgenommen. Sei es die„Abschluss“ weiterlesen

Wenn die Geister rufen

Kapitel 15: Feuer und Asche Ich wachte durch die Sonne auf, die mir ins Gesicht schien. Müde blinzelte ich ihr entgegen. Ich fühlte mich wie gerädert. Das war alles doch anstrengender gewesen, als ich gedacht hatte. Langsam setzte ich mich auf und sah mich im Raum um. Flo war nicht mehr da. Mein Magen knurrte.„Wenn die Geister rufen“ weiterlesen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner