Der Weg zum Horizont

Ich frage mich von Zeit zu Zeit,Wie weit Veränderung gehen kannOhne, dass man sich selbst verliert.Ich weiß, dass man auch zu weitOder zu wenig voranschreiten kann.Wenn man nach den falschen Dingen giert,Wenn der eigene Weg auf falschen Grundsteinen begann.Ich antworte mir dann,Dass wohl nur das eigene HerzUnd das eigene Gefühl es weiß.Geschmiedet aus dem Erz,Das„Der Weg zum Horizont“ weiterlesen

Ich bin hier

Hier stehe ich,Heute, da gehört mir die Welt,Auch, wenn es dir nicht gefällt,Heute sehe ich mich,Heute bin ich, wer ich bin,Zeige, was ich kann,Werde alles geben,Sehe endlich einen Sinn,Frage nicht mehr ‚Wann‘,Sondern beginne meinen Weg zu gehen.Heute, da bin ich stark,Da fühle ich mich gut,Heute habe ich den Mut,Zu tun und zu sagen, was ich„Ich bin hier“ weiterlesen

Beitrag der Woche #71

Wieder ist eine Woche vorbei und damit stellt sich nun auch der einundsiebzigste Beitrag der Woche vor. Ein Gedicht mit Gedanken über die Zukunft und den eigenen Weg in ihre Richtung. Mit Zuversicht und Mut voran. Immer weiter. Egal, wie lange es auch dauert. Egal, wie viele Steine auch im Weg liegen. Auch im Stehen„Beitrag der Woche #71“ weiterlesen

Die Welle der Zeit

Ich weiß nicht, wie es weitergeht,Das kann wohl keiner wissen.Ich weiß nur, dass die Zeit nicht steht,Will mit ihr fließen,Will die Segel hissen.Auf zu neuen Dingen,Möchte jede Sekunde genießen.Wann auch immer diese Gedanken anfingen,Jetzt gibt es kein Zurück,Keinen Stopp und kein Halten mehrUnd Stück für Stück,Spüre ich Vorankommen,Dann ist es nicht mehr ganz so schwer,Dann„Die Welle der Zeit“ weiterlesen

Krieger

Es gibt Momente,Da beginne ich zu fallen,Endlos in die Tiefe,Irrend durch weite Hallen.Weg ist alles Bekannte,Alles ist anders,Scheint so weit entferntUnd Sorge ist mit Angst vereint.Momente voller Dunkelheit,Wo man einfach nicht weiß: Wohin?Wo man einfach nicht weiß: Wo ist der Sinn?Doch Ihr,Ihr beweist mir immer wiederDass ich auch dann,Meinen Weg finden kannUnd so etwas bin„Krieger“ weiterlesen

Die Schwelle

Vor mir ist das Ungewisse,Tiefe Dunkelheit.Ich kenne mich nicht aus,Finsternis ist weit und breit.Bin unsicherUnd weiß nicht wohin,Das ist eine neue Welt,Ich weiß nicht, wo ich bin.Meine Beine zittern,Weitergehen fällt mir schwer.Würde am liebsten sofort wieder umdrehen,Wenn das nur so einfach wär.Fasse all meinen Mut,Betrete das Unbekannte.Es gibt jetzt kein zurück,Ich überschreite die letzte Kante.Die„Die Schwelle“ weiterlesen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner