Und nochmal von vorne…

Beginnen wir doch gleich mit den heißen News: Es war eine sehr gute Idee, dass ich meine Wunsch Erstprüferin angeschrieben hatte, um nachzufragen, ob sie bereits einen Blick auf mein Exposé werfen konnte. Ich habe noch am selben Tag eine Antwort gekriegt und mit ihr telefoniert. Dabei habe ich erfahren, dass mein Exposé noch nicht gut genug ist und auch mein Thema nicht gerade gut gewählt ist. Im ersten Moment ziemlich enttäuschend, aber ich kann die Gründe dafür gut nachvollziehen. Also alles nochmal von vorne.

Ich werde keinen anderen möglichen Prüfer anschreiben. Ich möchte immer noch bei ihr bleiben, egal wie häufig ich mein Exposé überarbeiten muss. Ich weiß, dass es nicht einfach wird, aber gerade diese fordernde Art wird mir sehr helfen, wenn ich später meine richtige Bachelorarbeit schreibe. Dennoch sind die Zweifel natürlich groß. Sehr groß. Ich habe mir nun ein vollkommen anderes Thema überlegt und auch den Stil meines Exposés komplett geändert. Natürlich frage ich mich die ganze Zeit: Ist das Thema besser? Gibt es das vielleicht doch schon? Finde ich überhaupt genügend Literatur dafür? Kann ich damit genügend Seiten füllen? Kann ich damit überzeugen?

So viele Fragen. Das ist alles wirklich sehr nervenaufreibend und aufregend. Jetzt ist es Zeit für einen erneuten Versuch. Zeit mein neues Exposé zu präsentieren und die Daumen zu drücken. Ich hoffe wirklich sehr, dass ich diesmal einen Volltreffer lande und nicht noch einmal komplett von vorne anfangen muss oder wenigstens auf diese Idee aufbauen kann. Das ist sonst wirklich sehr entmutigend. Ich bin sehr nervös. Dieses Mal werde ich auf jeden Fall keine zwei Wochen auf eine Antwort warten, sondern nur eine. Falls ich wieder Änderungen vornehmen muss, brauche ich ja auch wieder etwas Zeit. Und die läuft mir langsam weg. Es fühlt sich zumindest so an. Eigentlich habe ich noch genug Zeit bis die Frist für die Registrierung der Thesis endet, aber naja… der Druck ist so hoch, dass es sich viel knapper anfühlt.

Es bleibt also alles spannend und ich kann das Thema noch lange nicht abschließen. Fest steht aber auch, dass ich einen sehr großen Teil geschafft habe, wenn mein Exposé gut ist. Da mich momentan hauptsächlich dieses Thema beschäftigt, kann ich nicht wirklich mehr erzählen. Die Prioritäten sind klar. Wenn nebenbei nicht auch noch die ganzen anderen Prüfungen wären, wäre das ja auch kein Problem. Naja… wird schon… ich halte euch auf dem Laufenden!

© Lisa Koscielniak and Lisas Gedankenbutze

Veröffentlicht von LisaK

Autorin und Bloggerin

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: