Stundenglas

Und für einen Moment,Scheint die Welt still zu stehen,Während Flocken sanft durch die Lüfte wehenUnd knackendes Feuer im Kamin brennt.Wie in einem Stundenglas,Fällt Schnee und kein Sand,Herunter hinter der Fensterwand.Gerade erst umgedreht,Sodass das Spektakel noch lange kein Ende fandUnd munter weiter weht,Bis es schließlich zum Ende kommtUnd Flocken nur noch vereinzelt fliegen.Wir müssten einen erneuten„Stundenglas“ weiterlesen

Dezember

Wow, Dezember. Weihnachtszeit. Unglaublich. Diese verflixte Zeit. Sie setzt zum Endspurt an. Versucht mich zum Ende hin nochmal abzuhängen. Grinst mich gehässig an, während sie locker voraus läuft. Aber ich halte mit. So einfach mache ich es ihr nicht. Oh nein. Auch wenn beim Dauerlauf 2021 so langsam das Ziel in Sicht kommt. Das ist„Dezember“ weiterlesen

Sonnengespenst

Wenn es bereits so weit gekommen ist, dass die Sonne nur noch ein seltener Gast ist und es einen überrascht, wenn man sie mal sieht, nähert sich das Jahr dem Ende zu. Ich habe realisiert, dass es bei mir bereits soweit ist. Ich bin jedes Mal fasziniert davon, wenn die Sonne mal scheint. Das ging„Sonnengespenst“ weiterlesen

Wie der Wind

Zeit verweht wie Wind,Streicht sanft an dir vorüber.Du bist ja noch ein Kind,Aber bald schon drückt sie dich nach vorn,Dann wär dir das Vergangene lieber.Dann fühlst du dich vielleicht verloren,Zwischen Winden, die dich hin und herdrücken,Deine Gedanken auseinanderpflückenUnd dich ins Chaos zu stürzen versuchen.Sie versuchen es, doch Suchen ist das Stichwort:Wind weht doch immer anders„Wie der Wind“ weiterlesen

Beitrag der Woche #43

Es ist Zeit für den dreiundvierzigsten Beitrag der Woche. Diesmal einfach ein schönes Gedicht. Worte, die von Herzen kommen. Es ist nicht besonders lang, aber dafür umso aussagekräftiger. Es beschreibt eben alles, was ich brauche… Kategorie: GedichteTitel: Alles, was ich braucheVeröffentlichungsdatum: 02.07.21 Ihr seid alles, was ich brauche,Meine Heimat, mein Zuhause.Wenn wir gemeinsam Zeit verbringen,Ist„Beitrag der Woche #43“ weiterlesen

Introvertiertheit

Ich gehöre zu der introvertierten Sorte Mensch. Obwohl es da ja auch noch einige Abstufungen gibt. Ich bin schüchtern und brauche immer eine Weile, um aufzutauen. Ich meide, wenn möglich große Menschenmengen und bin gerne für mich. Die Zeit, die ich brauche, um mich zu öffnen, ist je nach Person, die mir gegenübersteht, mal länger„Introvertiertheit“ weiterlesen

Zeit #2

Ich habe schon mal ein Gedicht über Zeit geschrieben, aber da man über die Zeit ja sehr viel schreiben kann, kommt hier schon das nächste… Die Zeit verrinnt,Sekunde um Sekunde,So geschwind,Stunde um Stunde,Dass sie zu kostbar ist,Um verschwendet zu werden.Doch das muss man lernen,Erkennen, was Zeit frisst,Was Zeit nimmt,Aber auch gibt oder verlangsamt,Damit man weiß,„Zeit #2“ weiterlesen

Der erste Monat

Der Oktober hat begonnen. Jetzt schon. Es ist merkwürdig, das zu schreiben und dadurch die unübersehbare Gewissheit zu haben, dass ich damit bereits einen vollen Arbeitsmonat hinter mir habe. Wenn ich jetzt zurückblicke, ist die Zeit unglaublich schnell vergangen. Eigentlich kann der September noch gar nicht zu Ende sein. Da müssen doch irgendwo ein paar„Der erste Monat“ weiterlesen

Turbulent

Mein Leben ist grad turbulent,Jeder Tag eine Überraschung,Jeder Tag unberechenbarUnd die Zeit, die rennt.Immer wieder etwas Neues,Langweilig wird es nie,Ausgelernt habe ich noch lange nicht,Doch das hat auch was Tolles.Das Leben ist noch lang,Es gibt noch vieles, das auf mich wartet,Auch, wenn es mich manchmal ängstigt,Ich weiß, das ich das schaffen kann. © Lisa Koscielniak„Turbulent“ weiterlesen

Schnell wie ein Tiger

Ich wollte mal was Spaßiges schreiben. Daraus ist dann ein kleines Spaßgedicht entstanden. Keine Ahnung, ob diese Art zu schreiben größeren Raum auf diesem Blog einnehmen wird. Heute hatte ich einfach Lust dazu. Also ab damit in die große, weite Welt und viel Spaß mit meiner Beschreibung einer Situation, in der die Zeit einfach nicht„Schnell wie ein Tiger“ weiterlesen

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner